Raimund Huber ist der WaPoLöRhi Gewinner 2016

Traditionell wurde am letzten Montag im Dezember das Glühweinfest am Spritzehüsli Rhina ausgerichtet. Dieser Anlass geht auf den einstigen Löschzug II Rhina zurück, der dort bis 2010 mit einem Löschgruppenfahrzeug stationiert war. An dem Anlass wird im Rahmen der Abteilung Süd festgehalten. Die Organisation obliegt der Wandergruppe. Diese aus Mitgliedern des Löschzug II Rhina bestehenden Kameradschaft haben sich erfreulicherweise schon vor Jahren weitere Kameraden der Feuerwehr angeschlossen. Im Spritzehüsli Rhina steht auch das "LF 15" - der Oldtimerschatz der Feuerwehr, der dort liebvoll und sehr aufwändig von zahlreichen Kameraden restauriert wird.

In diesem Jahr blieb ausnahmsweise das Lagerfeuer schneefrei. In der Vergangenheit wurde das ein oder andere Mal Schnee aus höheren Lagen herantransportiert, wenn es im Laufenburger Stadtteil Rhina zum Glühweinfest keinen Schnee hatte.

Neben heißem Glühwein, einem deftigen Abendessen stellte die Ausspielung des WaPoLöRhi (Wanderpokal Löschzug Rhina) den Höhepunkt des Abends dar. Martin Schmid, der Gewinner aus dem Vorjahr, stellte traditionell eine Schätzfrage zur Ermittlung des Nachfolgers. Raimund Huber stellte sich hierbei als Gewinner heraus und dürfte aus den Händen des ehemaligen Löschzugführers Matthias Rebholz den Pokal samt Statuen in Empfang nehmen. Kamerad Raimund Huber hat die Pflicht, den Miniaturpokal bei jedem Feuerwehranlass sichtbar zu tragen.

Unterbrochen von einem Einsatz konnten die Kameraden den Abend gemütlich am Lagerfeuer und im "Räumle" ausklingen lassen. Hierbei wurde die ein oder andere Episode aus dem ablaufenden Jahr oder als vergangenen Zeiten erzählt und diskutiert und Ausblick auf das kommende Jahr gehalten.

Ein herzlicher Dank geht an die Organisatoren Matthias Rebholz und Peter Vogt sowie ihren Helfern Helmut Vogt, Wilfried Rebholz, Rolf Tolksdorf, Werner Laule, Luigi Serravalle und Fabio Fornarotti.

 

Martin Schmid (WaPoLöRhi-Gewinner aus dem Vorjahr) und Matthias Rebholz geben die Schätzergebnisse und den Gewinner bekannt.

 

Gewinner Raimund Huber bekommt von Martin Schmid den Miniatur-Pokal angeheftet

 

Stolzer WaPoLöRhi-Gewinner Raimund Huber mit Pokal und Statuen.

 

Glühweinversorgung der Kameraden am Lagerfeuer

 

Mit dabei auch Abteilungskommandant Julio Muñoz Gerteis (6 v.r.)