Kindergarten Hotzenplotz bei der Feuerwehr

Der Kindergarten Hotzenplotz der Lebenshilfe Südschwarzwald aus Laufenburg-Rhina besuchte am Dienstagmorgen die Feuerwehr Laufenburg in ihrem neuen Feuerwehrhaus.

Die 12 Kinder und 4 Erzieherinnen kamen mit dem eigenen feuerroten Bus, mit Leiterin Selina Leber am Steuer, angefahren und wurden von Kommandanten Markus Rebholz herzlich empfangen.

Von Feuerwehrmann Raimund Huber wurde die Schutzausrüstung eines Feuerwehrmannes gezeigt und auch ein Atemschutzgerät in Betrieb genommen. Die aufgeweckten Kinder ließen es sich nicht nehmen, selbst einen echten Feuerwehrhelm anzuziehen und auch am Lungenautomaten des Atemschutzgerätes zu schnuppern.

Zusammen mit Feuerwehrmann Matthias Kreuser nahmen die Kinder einen Hydranten in Betrieb, verlegten die Schläuche bis zum Verteiler und konnten dann selbst Wasser aus dem Hohlstrahlrohr abgeben.

Ein besonderes Highlight war die Fahrt im Korb der Drehleiter mit Feuerwehrmann Hanjo Eckert.

Bevor der Besuch zu Ende ging, folgte noch eine Ausfahrt mit den Löschfahrzeuges durch das Stadtgebiet.

Mit einem selbst gebastelten Bild bedankten sich die Kinder bei den vier Feuerwehrmännern für das tolle Programm.

Bronze für Laufenburg/Albbruck

Das Bronzene Leistungsabzeichen des Landes Baden-Württemberg hat die Feuerwehr Laufenburg unter Leitung von Gruppenführer Patrick Strobel am vergangenen Wochenende 08.06.2018 in Wehr-Öflingen errungen.

Die 14-köpfige Gruppe hat bereits seit März diesen Jahres mit dem Training begonnen. Mit dabei waren auch drei Feuerwehrmänner aus Albbruck.

Aufgabenstellung war ein zweigliedriger Löschangriff mit einer Menschenrettung über tragbare Leiter. Das Wasser muss hierzu aus einem Hydranten entnommen werden. Gemäß den baden-württembergischen Vorschriften muss dies in einer Gesamtzeit von 7 Minuten und mit nicht mehr als 30 Fehlerpunkten geschehen. Das erste Rohr muss innert 3 Minuten die Fallklappe umspritzen.

Von der hervorragenden Leistung überzeugten sich auch einige „Schlachtenbummler“ der Feuerwehren Albbruck und Laufenburg, die mit dem Oldtimer LF15 anrückten.

Sichtlich stolz ob der guten Leistung ihrer Wettkampfgruppe zeigten sich die Kommandanten Matthias Pöthke und Markus Rebholz.


Gruppenfoto:



Hinten von links: Tobias Kaiser, Daniel Roth, Jan Baldischweiler, Philipp Ebner, Manuel Wenk, Dario Bortone und Maximilian Buck
Vorne von links: Lennart Eckert, Philipp Müller, Maschinist Tobias Eschbach, Leon Grass, Jan Schneider, Martin Schmid und Gruppenführer Patrick Strobel.

Zum St. Florians Tag - Wieso die Feuerwehren im Landkreis Waldshut den Gemeinden jeden Euro wert sind

Der 4. Mai ist der Gedenktag des heilige Florian, Schutzpatron der Feuerwehr. Passend dazu ist im Suedkurier ein Artikel mit dem Titel "Wieso die Feuerwehren im Landkreis Waldshut den Gemeinden jeden Euro wert sind" zu finden. Darin wird in mehreren Stellen auch die Feuerwehr Laufenburg erwähnt. Natürlich ist der Artikel nicht nur deshalb lesenswert. Hier geht's zum Zeitungsbericht (externer Link)

Foto Quelle: Wikipedia.org (Fotograf Hufi) (externer Link)

Weiterlesen ...

Sicherheitstipps zum Osterfeuer vom Deutschen Feuerwehrverband

Anmelden, beaufsichtigen, kontrollieren / Flammenfalle für Tiere vermeiden

Berlin – Von der Nordseeküste bis an den Alpenrand lodern in wenigen Tagen wieder zahlreiche traditionelle Osterfeuer – doch dieser schöne Brauch führt jährlich auch zu zahlreichen Feuerwehreinsätzen. „Häufig werden Feuerwehren alarmiert, weil Brände außer Kontrolle geraten oder nicht sachgemäß angemeldet wurden“ erklärt Hermann Schreck, Vizepräsident des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV).

...

Weiterlesen ...

Am 11.2. ist der Europäische Tag des Notrufs 112

Am kommenden Sonntag ist der Europäische Tag des Notrufs 112. Das Europäischen Parlament, der Rat der Europäischen Union und die EU-Kommission haben 2009 den Europäischen Tag des Notrufs 112 eingeführt um an die Vorteile einer einheitlichen Notrufnummer innerhalb Europa zu erinnnern. Der Europäische Tag des Notrufs 112 wurde aufgrund der im Datum enthaltenen Zahlen: 11.2. auf den 11. Februar gelegt.

Das Innenministerium Baden-Württemberg hat eine umfangreiche Informationsseite zusammengestellt, auf der alles rund um die Notrufnummer 112 und vieles mehr zusammengetragen wurde. Hier geht's zum Artikel des Innenministerium Baden-Württemberg

Weiterlesen ...

Tolle Tage - „Narrensicher“ - Brandschutztipps des Feuerwehrverband Baden-Württemberg

"In den kommenden Tagen erreicht die "Fünfte Jahreszeit" ihren Höhepunkt. Narren und Hexen stürzen sich übermütig ins Vergnügen. In Wirtschaften, Diskotheken, Hallen oder zu Hause im Partykeller gibt sich die bunte Narrenschar ein lustiges Stelldichein. In Feierlaune, vergessen viele, dass gerade diese „heiße Phase“ des närrischen Treibens auch Gefahren birgt.

Deshalb gibt der Landesfeuerwehrverband folgende Tipps..."

Quelle Text und Bild: Feuerwehrverband Baden-Württemberg - Link zum Artikel: Tolle Tage - „Narrensicher“

Weiterlesen ...