Herzlich Willkommen bei der Feuerwehr Laufenburg
Bienvenue chez le corps des pompiers de Laufenburg

Die Feuerwehr Laufenburg (Baden) ist eine Einrichtung der Stadt Laufenburg (Baden) im Landkreis Waldshut. Getreu dem Motto Retten-Löschen-Bergen-Schützen ist die Feuerwehr Laufenburg 24 Stunden am Tag und 365 Tage im Jahr abrufbereit.

 

 

Motorradfahrer nach Kollission mit Traktor eingeklemmt

Techn. Rettung > Verkehrsunfall
Zugriffe 407
Einsatzort Details

Görwihl, L155
Datum 13.07.2020
Alarmierungszeit 20:29 Uhr
Einsatzbeginn: 20:31 Uhr
Einsatzende 22:48 Uhr
Einsatzdauer 2 Std. 19 Min.
Alarmierungsart Digitale Funkalarmierung
Einsatzführer Matthias Kreuser, Abteilungskommandant
Einsatzleiter Markus Rebholz, Kommandant
Mannschaftsstärke 33
eingesetzte Kräfte

Abteilung Süd
Abteilung Nord
Fahrzeugaufgebot   Florian Laufenburg 1/11  Florian Laufenburg 1/44-1  Florian Laufenburg 1/74  Florian Laufenburg 2/23  Florian Laufenburg 2/42-1  Florian Laufenburg 2/42-2
Hilfe klein

Einsatzbericht

Aufgrund einer falschen Zuordnung des Einsatzortes wurde die Abteilung Nord der Feuerwehr Laufenburg wegen auslaufenden Flüssigkeiten zu einem Verkehrsunfall auf die Landstraße L155 zwischen Oberwihl und Hottingen alarmiert. Ein Motorradfahrer war mit einem Traktor kollidiert.

Der DRK-Rettungsdienst sowie die Polizei waren beim Eintreffen der Feuerwehr bereits vor Ort. Es stellte sich heraus, dass es von der nachalarmierten Feuerwehr doch etwas mehr technische Hilfe braucht, als nur auslaufende Flüssigkeiten.

So wurden folgende Aufgaben durchgeführt: beidseitige Verkehrsabsicherung, RTH über Funk einweisen und Straßen sperren, RD bei Personenbefreiung mit hydr. Rettungsschere unterstützen, Brandschutz sicherstellen, auslaufende Betriebsstoffe mit Bindemittel abstreuten, Einsatzstelle für POL-Unfallaufnahme ausgeleuchten, Bindemittel und Unfallteile zusammenfegen, über Abschleppunternehmer entsorgt und Straße abschließend mit Schnellangriff-Wasser abspritzen.

Sicherheitshalber wurde ein zusätzliches Hilfeleistungslöschfahrzeug für die Gerätevorhaltung in Bereitschaft an die Einsatzstelle beordert. Zwei Ölspurwarnschilder wurden aus beiden Fahrtrichtungen aufgestellt und nach 3 Tagen wieder abgeholt. Mit an der Einsatzstelle war auch der Görwihler Kommandant Thomas Mutter.

Zwischzeitlich wurde für das Teilstück der L155 zwischen Oberwihl und Hottingen, das auf Gemarkung Laufenburg (Rotzel) liegt, die nahegelegenen Feuerwehr hinterlegt.

 

sonstige Informationen

Einsatzbilder