Herzlich Willkommen bei der Feuerwehr Laufenburg
Bienvenue chez le corps des pompiers de Laufenburg

Die Feuerwehr Laufenburg (Baden) ist eine Einrichtung der Stadt Laufenburg (Baden) im Landkreis Waldshut. Getreu dem Motto Retten-Löschen-Bergen-Schützen ist die Feuerwehr Laufenburg 24 Stunden am Tag und 365 Tage im Jahr abrufbereit. Das Jahr 2016 war ein ganz Besonderes für die Feuerwehr Laufenburg. Neben unserem 150-jährigen Jubiläum dürften wir auch die Einweihung unseres neuen Feuerwehrgerätehauses feiern. Mehr dazu unter dem Menüpunkt "Berichte und Gerätehaus".

 

Baum stürzt auf fahrenden PKW

Rund zweieinhalb Wochen nach dem Sturmtief "Sabine" wurde vor einem erneuten Orkan gewarnt. Diese Ankündigung der Wetterdienste begann für die Feuerwehr Laufenburg mit einem Verkehrsunfall in Binzgen-Hammer am frühen Donnerstagabend.

Ein aus dem Gemeindewald Murg stürzender Baum war auf einen auf der K6543 fahrenden PKW gestürzt. Die zwei Insassen waren in der stark deformierten Karrosserie eingeschlossen.

Die Einsatzstelle wurde abgesichert, ausgeleuchtet und die zwei Personen betreut und für ihre Wärmeerhaltung gesorgt. Wegen des zunehmenden Sturms und der direkten Lage neben einem Waldstück, wurden bis auf das TLF alle Fahrzeuge von der Einsatzstelle weggefahren.

In Absprache mit dem Rettungsdienst wurde zur Personenrettung das Dach, die Türen und die B-Holme des Fahrzeugs mit hydaulischem Gerät entfernt und zusammen mit dem Rettungsdienst mittels Spineboard die Insassen aus ihrer Lage befreit. Parallel zur Menschenrettung war Feuerwehrmann Alexander Matt bereits mit seinem Fortschlepper angerückt und hat den Baum zersägt und die K6543 wieder befahrbar gemacht.

Abschließend wurde für die noch nicht eingetroffene Polizei die PKW-Position auf der Fahrbahn markiert und die Zeugendaten aufgenommen.

Ebenfalls zu diesem Einsatz alarmiert wurden die Feuerwehren Bad Säckingen und Murg, weil zum Zeitpunkt der Stichworterhöhung nach Eintreffen des ersten Fahrzeuges der ELW1 und das erste THL2-Fahrzeug der Feuerwehr Laufenburg bereits ausgerückt waren.

Noch während der Rettungsarbeiten meldete die Leitstelle weitere Unwetter-Einsatzstellen an den Einsatzleitwagen, woraufhin der Kommandant die Einsatzleitung an den Abteilungskommandanten abgab und die gemeinsame Führungsgruppe in das Feuerwehrhaus beorderte.

Direkt von der Einsatzstelle fuhren die nicht mehr benötigten Fahrzeuge sowie der Forstschlepper an die nächsten Einsatzstellen weiter.

 


Eingesetzte Kräfte: Abteilung Süd +++ Abteilung Nord +++ First Responder